Bestattungsarten

BESTATTUNGSARTEN

DIE ERDBESTATTUNG

Bei der Erdbestattung wird der Verstorbene in einem Sarg in einer Grabstelle auf dem Friedhof beigesetzt. Wir übernehmen die Organisation und führen die Bestattung auf dem Friedhof Ihrer Wahl durch.

Es ist gesetzlich verankert, dass in Österreich jede Art der Beisetzung von einem geprüften Bestatter durchzuführen ist. In der Friedhofsordnung sind unter anderem die Ruhefristen sowie die Art und Beschaffenheit der Grabstätten festgelegt.

Die Erdbestattung ist rechtlich und in den christlichen Religionen der Feuerbestattung gleichgestellt.

FEUERBESTATTUNG

Bei dieser Art von Bestattung wird der Leichnam gemeinsam mit dem Sarg eingeäschert. Anschließend gibt es mehrere Möglichkeiten der Beisetzung.

Urnen werden traditionell auf dem Friedhof oder in einem Urnenhain bestattet. Außerhalb eines Friedhofs darf eine Urne nur mit Genehmigung der dafür zuständigen Behörde beigesetzt werden. Alternativ ermöglichen wir Ihnen eine Naturbestattung in unserem neu errichteten Garten der Ruhe.

In der Einäscherungskammer wird jeweils nur ein Sarg mit Leichnam kremiert. Zur eindeutigen Identifikation ist dem Sarg eine kleine Schamottmarke mit Nummer beigelegt, die anschließend gemeinsam mit der Asche in die Aschenkapsel gefüllt wird.

In vielen Ländern und Kulturen ist die Feuerbestattung gebräuchlich. Auch in Österreich steigt die Zahl. Die Feuerbestattung ist rechtlich sowie auch im Christentum der Erdbestattung gleichgestellt.

NATURBESTATTUNG

Die Naturbestattung ist die übergeordnete Bezeichnung für verschiedene Bestattungsarten in der freien Natur. So fallen zum Beispiel die Seebestattung, die Baumbestattung, die Wiesenbestattung oder die Bergbestattung in diese Gruppe.

Die Bestattung in der Natur setzt die Kremierung des Leichnams voraus. Die Asche wird dann in einer biologisch abbaubaren Urne bestattet. Manche Menschen suchen sich bereits zu Lebzeiten ihren Platz aus und besuchen diesen auch gerne.

Eine Bestattungsverfügung, in der die Entscheidung für eine bestimmte Bestattungsart deutlich gemacht wird, ist für alle Formen der Naturbestattung sinnvoll.

Raumbestattung

 Baumbestattung

Bei dieser Bestattungsart wird die Asche im Wurzelbereich eines Baumes beigesetzt. Die Baumbestattung gilt als Symbol für Unsterblichkeit, die Asche wird Teil des Baumes, so besteht das Leben weiter fort. Im Wechsel der Jahreszeiten erinnert der Baum an den Kreislauf der Natur und an das ewige Werden und Vergehen.

Einzigartig ist die Bestattung in unserem Garten der Ruhe. Dieser bietet eine stimmungsvolle Ruhestätte umgeben von verschiedensten Bäumen, Sträuchern und Blumen. Für viele Menschen, die sich eine naturnahe Beisetzung wünschen, ist das eine wunderschöne Alternative zur Bestattung am traditionellen Friedhof.

Mehr zum Garten der Ruhe

Alm und Bergbestattung

 Alm-und Bergbestattung

In Österreich gibt es diese Möglichkeit nur auf bestimmten Almen, so zum Beispiel auf der Vierkaseralm in Salzburg. Im Allgemeinen kann die Asche auf einer Almwiese oder unter einem Baum beigesetzt werden. Wir informieren Sie gerne!

ALTERNATIVE BESTATTUNGSFORMEN

Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Bestattungsformen, einige davon möchten wir Ihnen an dieser Stelle vorstellen. Wenn Sie besondere Wünsche haben, kontaktieren Sie uns jederzeit für weitere Informationen.

Heimbeisetzung   Heimbestattung

Die Urne kann auch zu Hause im eigenen Garten beigesetzt oder im Wohnhaus aufbewahrt werden. Dafür benötigen Sie einen Bescheid der Gemeinde, was zwar mit Kosten verbunden ist, jedoch keinen allzu großen Aufwand bedeutet. Sollten Sie die Urne zu einem späteren Zeitpunkt anderswo beisetzen wollen, ist das jederzeit möglich.

Weltraumbestattung  Weltraumbestattung

Die Bestattung im Weltraum ist eine neue und interessante Möglichkeit für die letzte Heimstätte. Ein kleiner Teil der Asche wird in eine Metallkapsel abgefüllt und in die Erdumlaufbahn gebracht. Der Rest wird anschließend beigesetzt.

Diamantbestattung  Diamantbestattung

Ein spezielles Hochdruckverfahren macht es möglich, aus dem reinen Kohlenstoff der Asche einen oder mehrere Diamanten herzustellen. Daraus kann anschließend ein Schmuckstück gefertigt werden – so bleibt der liebe Mensch in der Familie. Die restliche Asche kann anschließend beigesetzt werden.

Luftbestattung  Luftbestattung

Bei der Luftbestattung wird die Asche während der Fahrt in einem Heißluftballon über einem Waldgebiet außerhalb Österreichs ausgestreut. Der genaue Ort ist dabei von der Gesetzeslage des jeweiligen Landes abhängig. Bis zu zwei Angehörige können an der Ballonfahrt teilnehmen.

Seebestattung   Seebestattung

An der Nord- und Ostsee, der Donau und der Adria gibt es die Möglichkeit der Seebestattung. Bei dieser wird die Urne in einem vergänglichen Gefäß auf den Grund des Meeres abgelassen. Den Angehörigen wird danach eine Seekarte mit den genauen Positionen ausgehändigt.