Abschiednahme Schoosleitner

Abschiednahme

ABSCHIEDNAHME

Am offenen Sarg

Einen lieben Menschen noch ein letztes Mal sehen zu können, ist für viele ein wichtiger Moment des Abschiednehmens. Die Augenblicke am offenen Sarg sind oft ein wesentlicher Teil der Trauerbewältigung.

Unser Andachtsraum bietet den richtigen Rahmen für eine Verabschiedung in Ruhe und Besinnlichkeit.

Um dem zu entsprechen, hat sich Kurt Schoosleitner zum Thanatopraktiker ausbilden lassen.

Mit Kompetenz, Erfahrung und Respekt ermöglichen wir so einen friedlichen Abschied voller Würde.

Thanatopraxie –
würdiger Abschied

Der Ursprung der Thanatopraxie findet sich bereits in der Antike. Schon vor über 4000 Jahren wurden die ägyptischen Pharaonen mit erstaunlich wirkungsvollen Methoden für ihr Leben nach dem Tod einbalsamiert. Das heute übliche „Modern Embalming“ bedient sich modernster Kenntnisse der menschlichen Anatomie, der Chemie und Technik. Kurt Schoosleitner ist geprüfter Thanatopraktiker, Mitglied bei nationalen und internationalen Fachverbänden und besucht laufend Fortbildungen.

Die Thanatopraxie ist die Kunst der Konservierung und optischen Wiederherstellung Verstorbener. Dank dieser Ausbildung kann durch restaurative Maßnahmen – auch nach einem Unfall und Entstellungen – ein Abschied am offenen Sarg ermöglicht werden. Einbalsamierungen werden ebenfalls von uns durchgeführt.

Diese sind besonders bei einer Verabschiedung mit offenem Sarg, bei Hausaufbahrungen, bei später stattfindenden Trauerfeiern oder bei hohen Temperaturen im Sommer hilfreich. Auch bei einer Überführung ins Ausland kann diese Form der Versorgung gesetzlich vorgeschrieben sein.

Das Wichtigste ist für uns, dass alle Verstorbenen würdevoll versorgt und eingesargt werden. Das ermöglicht den Angehörigen, jederzeit die verstorbene Person noch einmal zu sehen. Für viele ist dies der erste Schritt in der Trauerarbeit. Die Thanatopraxie bereitet diesen Moment in unserem behördlich genehmigten Raum fachkundig vor und fördert so den Start in den Trauerprozess. Wir arbeiten eng mit anderen Institutionen und Hilfseinrichtungen (z.B. Kriseninterventionsteam vom Roten Kreuz, Caritas) zusammen und vermitteln gerne nach Bedarf Kontakte.

Individuelle Gestaltung
der Trauerfeier

Eine würdevolle und persönliche Trauerfeier dient der letzten Abschiednahme, dem Respekt und dem Dank an die verstorbene Person. Sie ist Anlass zur Besinnung, zum Gebet, zum Nachdenken über Vergänglichkeit und Verlust. Vor allem aber ist sie der Beginn des eigentlichen Trauerprozesses.

Mit unserem Firmengebäude in Thalgau und der Verabschiedungshalle Markussaal bieten wir alle Voraussetzungen für einen individuellen Abschied.

Zentral ist dabei für uns der Mensch, nicht seine Religion. Bei der persönlichen Beratung erfahren Sie alles über konfessionelle, aber auch konfessionslose Trauerfeiern und die Möglichkeiten der Beisetzung.

Ob bei uns oder in einer Kirche bzw. auf einem Friedhof Ihrer Wahl – wir stehen Ihnen mit Kompetenz, Erfahrung, Fachwissen und Einfühlungsvermögen gerne bei der Organisation zur Seite. Zählen Sie auf uns!

Erinnerung

Wir bieten Ihnen mehrere Möglichkeiten sich würdevoll an Ihre Verstorbenen zu erinnern. Fingerabdruck, Schmuckstück, Totenmaske oder Diamant helfen den Angehörigen dabei, ihre Liebsten immer bei sich zu haben. Andenken zählen zu den wichtigen Bestandteilen der zeitgemäßen Bestattungskultur. An erster Stelle steht hierbei die ganz persönliche, respektvolle Umgangsweise mit dem Tod. Gerne informieren wir Sie bei einem Gespräch über die verschiedenen Formen von Erinnerungstücken, die wir unter Anderem gemeinsam mit der Firma schoen-e-berg verwirklichen können.